Parodontologie – den Keimen auf der Spur

Mehr als 80% aller Erwachsenen haben Zahnfleischprobleme. Die Ursache dafür sind bakterielle Beläge auf den Zahnoberflächen und in den Zahnzwischenräumen. Unbehandelt wandert die Entzündung in das Zahnbett, das den Zahn wie ein Fundament festhält. Es entsteht die Parodontitis (im Volksmund auch als Parodontose bezeichnet), der entzündliche Abbau des gesamten Zahnhalteapparates.

Infektionskrankheit Parodontitis

Die Parodontitis ist eine ernst zu nehmende Erkrankung, die dem ganzen Organismus schaden kann. Die Verringerung der Belastung mit schädlichen Bakterien, also eine dauerhafte Keimreduzierung ist daher notwendig.

Ziel der Zahnfleischbehandlung ist es, durch besonders schonendes Vorgehen und gegebenenfalls auch durch Methoden der Geweberegeneration die verlorene Knochensubstanz um den Zahnhalteapparat wieder aufzubauen.

Regelmäßige Nachkontrollen

Eine optimale Nachsorge (Erinnerungsservice) ist unabdingbar für einen anhaltenden Erfolg.